1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Landkreis Meißen
Kontakt | Impressum | Sitemap

Pressemitteilungen

  vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts

27.07.2017 - Für ein neues Feuerwehrhaus

Einen Förderbescheid in Höhe von 360.000 Euro überreichte Landrat Arndt Steinbach in Großdittmannsdorf der Radeburger Bürgermeisterin Michaela Ritter zum Bau eines neuen Feuerwehrhauses im Zentrum des Ortes.

Ausführungen zum neuen Feuerwehrhaus anhand Plan

„Wo einst die alte Kaufhalle stand“, so die Bürgermeisterin, „wird künftig die neue Adresse für die Feuerwehr sein.“ Noch in diesem Jahr, hofft sie, kann Richtfest gefeiert werden. 24 Kameradinnen und Kameraden, darunter viele junge Gesichter, gehören zur Freiwilligen Feuerwehr Großdittmannsdorf.  „Um die Zukunft dieser Wehr“, so Michaela Ritter, “ist mir nicht bange.“ Die Wehren der Stadt Radeburg unter Leitung von Wehrleiter Marcus Mambk haben eine Vielzahl wichtiger Aufgaben zu erledigen. Die Bürgermeisterin zählt auf: „Wir sind für den Autobahnbereich zuständig, haben viel Wald, sind eine vom Hochwasser gefährdete Stadt und es gibt große Industriebetriebe in Radeburg.“ Mit Blick auf dieses breite Spektrum an möglichen Gefahren, hat die Stadt in ihrem im Jahr 2013 beschlossenen Brandschutzbedarfsplan den Erhalt aller Ortswehren festgeschrieben. Die Einsatzzahlen belegen, dass diese kommunalpolitische Entscheidung richtig war. Rund 550.000 Euro kostet übrigens das neue Feuerwehrhaus in Großdittmannsdorf. Landrat Arndt Steinbach dankte den Kameradinnen und Kameraden für ihre Einsatzbereitschaft: „Wer rund um die Uhr in Gefahrensituationen für andere da ist, der braucht ein vernünftiges Umfeld. Darum freue ich mich, dass diese Förderung – das Geld kommt vom Freistaat – möglich ist.“ Und notwendig, denn das alte Feuerwehrhaus ist in die Jahre gekommen.

Service

Logo Adobe

Sollten Sie den kostenlosen PDF-Reader noch nicht auf Ihrem Rechner installiert haben, so können Sie ihn hier downloaden.