Landkreis Meißen - Von Dresden ins das Elbtal
  1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Landkreis Meißen
Kontakt | Datenschutzerklärung | Impressum | Sitemap

Pressemitteilungen

  vorherige Meldung

17.01.2018 - Von Dresden ins das Elbtal

Im März 2017 stellten Dresden und das Elbland ihre gemeinsame Vermarktungsstrategie sowie ihre Markennamen „Dresden Elbland“ und „Elbland Dresden“ vor. Seit Jahresanfang werden beide Reiseziele offiziell als eine Destination gemeinsam von der Dresden Marketing GmbH (DMG) vermarktet.

Platzhalter

Jetzt folgt auch die Umbenennung des Tourismusverbandes Sächsisches Elbland in Tourismusverband Elbland Dresden.

„Der neue Name soll Mitgliedern, Partnern und Gästen verdeutlichen, wir sind Teil der Destination Dresden Elbland“, sagt Bert Wendsche, Vorsitzender des Tourismusverbandes Elbland Dresden und Oberbürgermeister der Stadt Radebeul. Der Verband bekennt sich damit in Wort und Bild klar zur neuen Destination. „Zugleich wollen wir unsere neue gemeinsame Marke weiter stärken.“

Der Vorstand und die Mitgliederversammlung entschieden sich bereits am 28. November 2017 einstimmig zur Änderung des Namens. Am 5. Januar 2018 wurde er im Register des Amtsgerichtes Dresden eingetragen.

Der bisherige Name „Sächsisches Elbland“ entstand 1991 mit der Gründung des Verbandes. „Da dies ein Kunstbegriff und keine bestehende geografische Bezeichnung war, fiel Außenstehenden die räumliche Einordnung schwer.
Häufig kam es zu Verwechslungen mit der Sächsischen Schweiz“, so Sindy Vogel, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes. „Nun haben wir mit dem Begriff Dresden eine starke Marke und eine klare Zuordnung gewonnen, die wir auch als Tourismusverband intern nutzen wollen.“

Mit dem neuen Namen passt sich der Verband an die Marke der Destination „Elbland Dresden“, welche seit 2017 eingesetzt wird, an. Das Logo spiegelt die Wörter ‚Dresden‘ und ‚Elbland‘ an einer gedachten horizontalen Linie, welche die Elbe als das verbindende Element andeutet. Das Vermarktungsgebiet reicht von Torgau über Meißen und Radebeul bis nach Pirna. Bereits 2017 präsentierte sich die Region gemeinsam auf der ITB, der größten internationalen Tourismusmesse, beim Hafengeburtstag in Hamburg, beim Germany Travel Mart in Nürnberg sowie auf dem RDA – der größten Busreisetourismus-Messe in Köln.

Service