1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Landkreis Meißen
Kontakt | Datenschutzerklärung | Impressum | Sitemap

Pressemitteilungen

  vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts

06.01.2020 - Für den Frieden auf der Erde

Kindern, die in Armut leben und aufwachsen, zu helfen, ist das Anliegen der Sternsinger-Aktionen seit der Premiere im Jahr 1959. Im vergangenen Jahr haben die Mädchen und Jungen in Deutschland rund 50 Millionen Euro an Spenden gesammelt.

Landrat mit Sternsinger

In diesem Jahr steht der Frieden auf der Welt am Beispiel des Libanon im Zentrum. Das Motto lautet: „Frieden! Im Libanon und weltweit.“ Am Montag, dem 6. Januar, wurden Caspar, Balthasar und Melchior mit Begleitung – Kinder aus dem Franziskus-Kinderhaus in Meißen – zum Auftakt der Spendenaktion im Landkreis Meißen von Landrat Arndt Steinbach empfangen. Er bedankte sich bei den Kindern für ihr Engagement, spendete 100 Euro und erhielt für das Haus sowie die Angestellten den Segen 2020.

Als Heilige Drei Könige oder Weise aus dem Morgenland bezeichnet die christliche Tradition die in der Weihnachtsgeschichte des Matthäusevangeliums erwähnten „Sterndeuter“, die durch den Stern von Bethlehem zu Jesus geführt wurden. Im Neuen Testament werden sie nicht als „Könige“ bezeichnet, auch gibt es keine Angabe über ihre Anzahl. Diese Angaben entstammen einer umfangreichen Legendenbildung, die im 3. Jahrhundert ihren Anfang nahm. Die in der Westkirche verbreiteten Namen Caspar, Melchior und Balthasar wurden übrigens erstmals in Legenden des 6. Jahrhunderts erwähnt. In der katholischen Kirche werden die „drei Könige“ bis heute als Heilige verehrt. Ihr Hochfest ist das Fest der Erscheinung des Herrn (Epiphanie) am 6. Januar. Auch in den evangelischen Kirchen wird zu Epiphanias der Weisen gedacht.

Service