1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Landkreis Meißen
Kontakt | Datenschutzerklärung | Impressum | Sitemap

Pressemitteilungen

  vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts

11.02.2020 - Landrat gratuliert

In das Amt des neuen Ostbeauftragten ist der CDU-Bundestagsabgeordnete Marco Wanderwitz berufen worden. Er folgt Christian Hirte nach.

Herr Wanderwitz

Marco Wanderwitz ist seit 2002 für die sächsische CDU Mitglied im Bundestag und Parlamentarischer Staatsekretär im Bundesinnenministerium. Der Rechtsanwalt mit ostdeutschen Wurzeln gehört zu jenem Teil der CDU, der sich früh und klar von allen rechtsradikalen Tendenzen distanziert hat. Das große politische Thema sind für Marco Wanderwitz gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West. Der 44jährige kommt aus Hohenstein-Ernsthal und ist demzufolge mit der Entwicklung der neuen Bundesländer sehr vertraut. Als Staatssekretär ist er verantwortlich für das Thema Bauen und kennt demzufolge Konzepte wie Problemlösungen differenziert auch aus fachlicher Sicht. Landrat Arndt Steinbach gratuliert dem neuen Ostbeauftragten aus Sachsen mit herzlichen Worten: „In einer politisch turbulenten Situation ist es keine ganz leichte Entscheidung, dieses Amt zu übernehmen. Mit Verantwortung und fachlicher Kompetenz werden Sie sich dieser Aufgabe stellen. Sie sind ein erfahrener und engagierter Abgeordneter des Deutschen Bundestages, der seit 2002 unser Land wesentlich politisch mitgestaltet. Gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West gehören zum großen Diskurs in diesem Land. Zuhören und vermitteln wird wohl eine der wichtigsten Aufgaben sein. Dafür, sehr geehrter Marco Wanderwitz, sind Sie genau die richtige Persönlichkeit. Ich wünsche Ihnen Mut, Geduld, Gestaltungskraft und das notwendige Durchsetzungsvermögen, auch mal gegen den politischen Strom zu steuern.“

Service