1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Landkreis Meißen
Kontakt | Datenschutzerklärung | Impressum | Sitemap

Pressemitteilungen

  vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts

21.03.2020 - Corona – Informationsaustausch im Landratsamt Meißen auch am Wochenende

Derzeit liegen für den Landkreis Meißen (Stand 21. März 2020, 10 Uhr) 21 bestätigte Corona-Fälle vor. Dies sind drei Fälle mehr als am Freitag.

Am Samstag fand im Landratsamt Meißen ebenfalls eine Krisensitzung statt. Landrat Arndt Steinbach begrüßte dazu auch Vertreter der Bundeswehr und des Technischen Hilfswerkes (THW) zum Informationsaustausch. 

Oberstleutnant der Reserve Thomas Wichmann, Major der Reserve Ivo Hermann und Oberfeldarzt Hans-Joachim Klaudius nutzten die Gelegenheit, sich über die Vorbereitungen und Aktivitäten im Landkreis Meißen zu informieren und berichteten aus Sicht der Bundeswehr. Dort wird die Situation aufmerksam beobachtet und sich mit der nötigen Sorgfalt auf eine mögliche Unterstützung vorbereitet. 

Für das THW erläuterten Marcel Keßner von der Regionalstelle Dresden und Stefan Hardi Heinrich vom Ortsverband Radebeul Möglichkeiten der Unterstützung. Diese liegen vor allem in der Beratung und Führungsunterstützung, im Bereich Logistik sowie in personeller Hilfe beim Aufbau von beispielsweise Testzentren. 

Im Landkreis Meißen stehen in den Krankenhäusern und Rehakliniken gegenwärtig rund 85 Beatmungsplätze sowie mehrere hundert Überwachungsplätze mit Sauerstoffversorgung zur Verfügung, wenn der Bedarf entstehen sollte. Dies konnte der Leitende Notarzt Dr. Oliver Hensel mitteilen. Bislang sind im Landkreis Meißen leichte Verläufe der Corona-Infektion zu beobachten. 

Am Sonntag wird es ebenfalls eine Krisensitzung im Landratsamt geben. „Dann wird auch über die Verfügung von ähnlichen Versammlungsbeschränkungen wie in anderen Landkreisen und kreisfreien Städten beraten“, kündigte Landrat Arndt Steinbach an.

Service